leere (t)räume

Bachelorarbeit | Ines Fröba

Das Magazin leere (t)räume macht auf leer stehende, ungenutzte Räume in der Stadt Nürnberg aufmerksam. Es will dahingehend sensibilisieren und zum kritischen Blick anregen. Wie wollen wir künftig mit Leerstand und Freiräumen umgehen? Welche Ideen haben wir, um diese Orte wieder zu beleben?

Das zurückhaltende, reduzierte Layout lädt ein, eigene Ideen und Skizzen festzuhalten. Auf diese Weise werden die Betrachter*innen zu Gestalter*innen*n des Magazins und vielleicht langfristig gesehen auch zu Mitgestalter*inne*n der Stadt.

Die vorliegende Abschlussarbeit ist ein Prototyp für den Stadtteil Nürnberg-Gostenhof.


 

KONZEPT ____________________________________________________

ILLUSTRATION _______________________________________________

JAHR 2020

Ines Fröba

Ines Fröba